Wien Tage in Krakau, Besuch des Wiener Bürgermeisters und erneuerter Kooperationsvertrag

Für Krakau ist Wien eine besondere Stadt. Schon seit vielen Jahren arbeiten die beiden Städte in zahlreichen Bereichen intensiv zusammen. Zu den Ergebnissen dieser Zusammenarbeit gehören auch die diesjährigen Wien Tage in Krakau, die am 4. und 5. April 2017 stattfanden und vor allem ein vielfältiges Konferenzprogramm u. a. zu den Themen Luftqualität, Energiemanagement, Großveranstaltungen und Wirtschaftswelt boten, aber nicht nur das.

Wien Tage in Krakau, Besuch des Wiener Bürgermeisters und erneuerter Kooperationsvertrag
Foto Wiesław Majka

Aus Anlass der Wien Tage besuchte der langjährige Bürgermeister von Wien, Dr. Michael Häupl, unsere Stadt am 4. April 2017. Er und der Präsident von Krakau, Jacek Majchrowski, unterzeichneten ein erneuertes Kooperationsabkommen für die Dauer von vier Jahren zwischen beiden Städten Krakau. Die erste Vereinbarung  wurde im Jahre 2000 unterschrieben. Zu den Schwerpunkten der Zusammenarbeit gehören öffentlicher städtischer Verkehr, städtische Daseinsvorsorge, Architektur und Stadtgestaltung, Stadterneuerung und Revitalisierung innerstädtischer Bereiche, Umweltschutz, Gesundheit und Soziales, Bildung, Wissenschaft und Forschung, Innovation und Technologie, Kultur und Kreativwirtschaft, Sport und – als neues Thema – kommunaler Wohnungsbau. Beide Städte planen außerdem einen Erfahrungsaustausch über den Bau großer Sport- und Veranstaltungshallen. Krakau hat bereits die große TAURON Arena Kraków, die sehr gut funktioniert, und Wien will ein ähnliches Objekt bauen.

Stadtpräsident Jacek Majchrowski betonte, dass Wien in vielen Bereichen der Kommunalpolitik als „Lehrmeister“ für Krakau bezeichnet werden kann, z.B. in den Fragen der Abfallwirtschaft, der Müllverbrennungsanlage, des Ausbaus des Verkehrssystems, des U-Bahn-Betriebes oder der Bekämpfung der Luftverschmutzung. Diesen und anderen Fragen war die Konferenz „Innovative Städte“ gewidmet, die am 4. und 5. April im Rahmen der Wien Tage durch beide Städte im Internationalen Kulturzentrum „MCK“ am Marktplatz organisiert wurde. Am ersten Konferenztag standen die Themenbereiche Luftqualität, Emissionsminderung, unterirdische Straßenbahn sowie Fernwärme und Fernkälte im Mittelpunkt. Der Schwerpunkt des zweiten Konferenztages lag auf den Themenbereichen Kultur und Wirtschaftswelten mit Fokus auf den Themen Großveranstaltungen, Smart City und Start-Ups.

Auftakt und zugleich Höhepunkt der Wien Tage war das das Konzert mit den Pionieren des Electroswing, dem „Parov Stelar Trio“. Der weltberühmte Künstler trat mit seinem Musikensemble am 3. April 2017 im ICE Congress Center in Krakau auf.

Zum Programm der Wien Tage in Krakau gehörte auch die Übergabe der Outdoormöbel „Vienas“ durch die Stadt Wien an Krakau. Die charakteristischen, bequemen Outdoormöbel aus der Stadt an der Donau wurden zum Symbol für das MuseumsQuartier Wien und sind bei Einheimischen und Touristen sehr beliebt. Sie ermöglichen es, sich im öffentlichen Raum von der Hektik einer Metropole zu erholen. Es ist geplant, dass 13 „Vienas“ als Geschenk aus Wien ihren endgültigen Standort am großen Platz vor dem Hauptsitz des Nationalmuseums in Krakau, d.h. vor dem sog. „Neuen Museumsgebäude“, finden.  

Impressum verstecken
Autor: IZABELA HAUPT
Herausgeber: Otwarty na świat DE
Siehe auch
ausländische Vertretungen in Krakau